Delegationsbesuch der Provinz Guangdong bei der IHK Schwaben

China Competence Centers in Augsburg stellt sich vor

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Delegationen

Chinesischer Delegationsbesuch bei der IHK Schwaben – die Zhongde Metal Group GmbH begleitete eine 20-köpfige Delegation um Zhang Wenxian – Vize-Generaldirektor der Provinz Guangdong Bereich „Industrie & Handel” nach Augsburg. Li Wei – Leiterin des China Competence Centers der IHK Schwaben – hat die Delegation auch im Namen von IHK-Präsident Prof. Andreas Kopton begrüßt.  Die IHK Schwaben betreut 140.000 Unternehmen. Das China Competence Center eröffnete sie im Herbst letzten Jahres, um ihren Mitgliedsunternehmen bei allen wirtschaftlichen Aktivitäten in China Hilfestellung geben zu können.

Li stellte den chinesischen Gästen den Wirtschaftsstandort Schwaben mit seinen Besonderheiten vor. Das unternehmerische Bild ist von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Familienbesitz geprägt und mit rund 18.000 Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe ein wichtiger Produktionsstandort in Deutschland. Die Schwerpunkte liegen auf Maschinenbau, Metallindustrie, Mechatronik, Luft- und Raumfahrt, Logistik sowie der Nahrungsmittelindustrie. Besonders hervorgehoben hat Wie Li die Technologieachse Süd – von Karlsruhe bis nach Passau. Auf dieser Achse befinden sich vor allem Technologieunternehmen. In der Diskussion mit den einzelnen Delegationsteilnehmern hat das Münchner Tandem der Zhongde Metal Group GmbH, Zefeng Xu und Simon Schneider, die Aktivitäten der ZMG in Deutschland vorgestellt und die Unterschiede des Unternehmensgründungsprozesses zwischen Deutschland und China, die unterschiedlichen Gesellschaftsformen und das duale Ausbildungssystem erläutert. Nach dem Besuch der IHK Schwaben standen Unternehmensbesuche auf dem Programm.

Interview mit IHK Präsident Dr. Andreas Kopton.