Fortbildung für Führungskräfte der bayerischen Ministerien


Deutsch-chinesische Wirtschaftsbeziehungen im Fokus

 Anja Barlen-Herbig |   |  Industrie 4.0 , Galvanik , Umwelt , Metallindustrie , MEC–Unternehmen , Delegationen

Das Münchner Team der ZhongDe Metal Group GmbH hat Führungskräfte der bayerischen Ministerien und Vertreter von Partnerregionen zu einer Fortbildung ins Haus der Bayerischen Wirtschaft eingeladen. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Fortbildungsprogramms für Führungskräfte der Bayerischen Staatskanzlei statt. Im Mittelpunkt standen die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen.

China ist für Deutschland der wichtigste Wirtschaftspartner in Asien. Deutschland ist für China der wichtigste Handelspartner in Europa. Beide Länder profitieren seit Jahren von der Zusammenarbeit. Die Teilnehmer diskutierten über die Markterschließung und Vertriebsoptimierung in China, den 13. Fünfjahresplan und die aktuellen Umweltbestrebungen Chinas ebenso wie über die Metal Eco City (MEC) – die deutsch-chinesische Stadt des Mittelstands in Jieyang. Xia Xu-Fees, Leitung Business Development der ZhongDe Metal Group GmbH, berichtete von ihren Erfahrungen und stellte das Geschäftsmodell der MEC vor. Die Teilnehmer wurden eingeladen, sich die Metal Eco City in Jieyang persönlich anzuschauen und an der 3. Deutsch-Chinesischen Mittelstandskonferenz im Juni 2017 teilzunehmen.