Landeshauptstadt Magdeburg lädt zum China-Stammtisch ein

Zhongde Metal Group stellt deutsch-chinesische Kooperationschancen in der Provinz Guangdong vor

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Industrie 4.0 , Galvanik , Umwelt , Metallindustrie , Automobilindustrie

„Mittelstand im Aufbruch – Chancen für deutsch-chinesische Mittelstandskooperationen in Sachsen-Anhalt“ – das Internationale Büro für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Magdeburg lädt für Mittwoch, 30. August, 18 Uhr, zum China-Stammtisch ins Alte Rathaus Magdeburg ein. Im Mittelpunkt des Abends stehen Wirtschaftsförderungsunternehmen aus den Provinzen Shanxi und Guangdong.
DING Yu, Projektmanager der Zhongde Metal Group GmbH (ZMG) und zuständig für das Büro Dresden, wird die Metal Eco City in Jieyang und weitere Industriestandorte in der Provinz Guangdong vorstellen, in denen der Fokus auf der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit liegt.
Die ZMG wurde Anfang 2015 als deutsche Tochtergesellschaft eines chinesischen Unternehmerverbandes gegründet.  Das Team begleitet deutsche Mittelständler bei einer Ansiedlung in China – in der Metal Eco City sowie in weiteren Industrieparks in der südchinesischen Provinz Guangdong. Chinesischen Unternehmen eröffnet die ZMG den Zugang zum deutschen Markt. Firmensitz ist Stuttgart – weitere Standorte sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Dresden.
Die Veranstaltung findet vor dem Hintergrund der Initiative „Neue Seidenstraße“ statt – auch „One Belt, one Road“ oder „Belt and Road Initiative“ genannt. China will mit massiven Investitionen in Asien, Afrika und Europa neue Handelsrouten, Märkte und Energiequellen erschließen. Deutsch-chinesische Kooperationen und Projekte für mittelständische Unternehmen rücken hier in den Fokus.

Die Zhongde Metal Group wie auch die neu gegründete Handelskammer Deutschland-Shanxi, die sich an diesem Abend ebenfalls vorstellen wird,  werden beim China-Stammtisch interessante und für beide Seiten gewinnbringende Kooperationsmöglichkeiten aufzeigen. Alle interessierten Unternehmer sind eingeladen, mitzudiskutieren. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten 0391/540 26 10, gundula.henkel@ob.magdeburg.de