One Belt, One Road – Deutsche Unternehmer besuchen Hightech-Metropole Shenzhen

Shenzhen-Europe-Gipfel 2017

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Industrie 4.0 , Messen

Unternehmen und Verbände aus ganz Europa reisten in der vergangenen Woche nach Jieyang – zur 3. Deutsch-Chinesischen Mittelstandskonferenz. Umwelttechnologie, B2B-Matchmaking sowie die Metal Eco City (MEC) standen im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung. Im Anschluss an die Konferenz begleitete das Team der Zhongde Metal Group GmbH rund 50 Unternehmer aus Deutschland in die Hightech-Metropole Shenzhen. Im Rahmen der staatlichen Initiative „One Belt, One Road“ haben die Stadt Shenzhen und der Stadtbezirk Longgang zur Investitions- und Kooperationskonferenz eingeladen – zum „Shenzhen-Europe Gipfel“. 
In Shenzhen entwickelt die Zhongde Metal Group mit Partnern im Stadtbezirk Longgang die „Baolang Technology and Innovation City“. Für die Entwicklung des Industrieparks wurde die "ZhongDe (Shenzhen) Technology an Innovation Eco City., Ltd." (TIEC) gegründet – Gesellschafter sind die Seagirt Investment Development Co., Ltd, die Zhongde Metal Group und andere Kooperationspartner.
Der Branchenschwerpunkt liegt auf Industrie 4.0, Innovationen, Digitalisierung sowie Forschung und Entwicklung. In Planung ist auch ein internationaler Inkubator, der umfassende Dienstleistungen für innovative europäische Startups anbietet. Die „Baolang Technology and Innovation Eco City“ wird in mehreren Phasen entwickelt. Aktuell werden Bürogebäude im Zentrum des Shenzhener Stadtbezirks Longgang modernisiert und vermarktet. Die Flächen sind für Headquarters, Forschungszentren oder Repräsentanzen geeignet. Ab 2018 soll dann ebenfalls im Bezirk Longgang eine internationale Hightech-Industriestadt entstehen, in der sich europäische Unternehmen ansiedeln können.

Shenzhen liegt im Süden der Provinz Guangdong am Perlfluss-Delta, an der Grenze zu Hongkong. Ende der 1970er Jahre war Shenzhen eine kleine Hafenstadt mit rund 30.000 Einwohnern – heute leben rund 13 Millionen Menschen in der Metropole. Sie gehört zu den am schnellsten wachsenden und innovativsten Städten der Welt. Tragsäule der lokalen Wirtschaft sind unter anderem die Elektronik- und Telekommunikationsindustrie sowie andere Hightech-Industrien. Longgang ist der größte Stadtbezirk Shenzhens.